German 2

Herbert Willems's Theatralisierung der Gesellschaft: Band 2: PDF

By Herbert Willems

ISBN-10: 3531149210

ISBN-13: 9783531149219

Die in den beiden B?nden dieses Sammelwerks repr?sentierten Beitr?ge zielen auf Wandlungen und Entwicklungstendenzen der Gegenwartsgesellschaft, die in neueren sozial- und kulturwissenschaftlichen Diskursen zunehmend mit Begriffen wie Inszenierung, Performanz/Performance, picture, occasion oder visible tradition belegt werden. Unter dem Titel Theatralisierung geht es hier um nicht weniger als um die Behauptung eines charakteristischen B?ndels von sozio-kulturellen Formationen und Transformationen, die alle gesellschaftlichen Ordnungsebenen, Bereiche und Daseinsaspekte umfassen. Andererseits gilt es, sozio-kulturellen Tatsachen Rechnung zu tragen, die eher den Gegenbegriff der Enttheatralisierung nahezulegen scheinen. Die hier zugrunde liegende zentrale Leitidee/Leitthese (Theatralisierung) wird im 1. Band vor allem auf die Lebenswelt(en) jedermanns, auf spezielle (Gruppen-)Kulturen sowie auf soziale Felder im Sinne Pierre Bourdieus bezogen: Politik, activity, faith, Wissenschaft, Medizin/Psychotherapie, Kunst, Wirtschaft u.s.w. Der 2. Band fokussiert das ‚Super-Theater’ der Massenmedien. Gegenstand der Untersuchung ist zudem das web als Raum von Theatralit?t und als second und Faktor von (Medien-)Theatralisierungen.

Show description

Read or Download Theatralisierung der Gesellschaft: Band 2: Medientheatralität und Medientheatralisierung PDF

Similar german_2 books

New PDF release: Identität und Engagement im Alter: Eine empirische

Wie verlauft Identitatsentwicklung im regulate? Obwohl zunachst als Frage pers- licher Lebensfuhrung aufzufassen, birgt die Thematik auch grosse gesellschaft- che Relevanz. Angesichts der wachsenden Gruppe von aktiven Alteren ist es hochste Zeit, sich dieser Frage zu stellen und den Mechanismen und Prozessen der Identitatsentwicklung im regulate auf die Spur zu kommen.

Additional info for Theatralisierung der Gesellschaft: Band 2: Medientheatralität und Medientheatralisierung

Example text

In diesem Interesse knüpft sich die Fragestellung an, wie nun speziell Frauen ihren Geschlechtsgenossinnen heute in Zeitschriften ihrer Zielgruppe präsentiert werden und wie 44 Herbert Willems Frauen selbst auf diese Darstellungen reagieren bzw. sie bewerten. Dazu wurde eine Inhaltsanalyse von Werbeanzeigen durchgeführt, aus der anschließend signifikante Anzeigen einer entsprechenden Rezipientengruppe zur Bewertung vorgelegt wurden. Werbung für Literatur: das Bestseller-System (Dietrich Schwanitz) Der Artikel ist der Erfahrungsbericht eines ‚teilnehmenden Beobachters‘, der als Autor von Romanen und Sachbüchern die Gelegenheit hatte, an der Planung von Werbekampagnen für die Spitzentitel eines Verlagsprogramms beteiligt zu werden.

Die Untersuchung bezieht sich also weniger auf die Analyse von Inszenierungspraktiken, sondern im weitesten Sinne auf die Wahrnehmung der Inszenierung durch den Rezipienten und damit auf einen der vier von Fischer-Lichte als „richtungsweisend“ charakterisierten Aspekte von Theatralität. Die Brücke zwischen den Disziplinen Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Marketing bildet dabei das Konzept der Parasozialen Interaktion. Dieses setzt sich mit der Entstehung von quasi-sozialen Beziehungen zwischen medial inszenierten Akteuren und ihren Zuschauern auseinander und bildet so die Schnittstelle zwischen nicht-persönlichen Mensch-zu-Marke-Beziehungen und persönlichen Mensch-zuMensch-Beziehungen.

Stars fungieren als menschliche Marken, die die Sender beim Aufbau stabiler Kundenbeziehungen unterstützen. Im vorliegenden Beitrag werden kommunikations- und marketingwissenschaftliche Theorien in einem Modell zusammengeführt, das die Integration des Menschen in den Markenkontext legitimiert und eine markenspezifische Analyse der Rezipient-Star-Beziehung ermöglicht. Die Untersuchung bezieht sich also weniger auf die Analyse von Inszenierungspraktiken, sondern im weitesten Sinne auf die Wahrnehmung der Inszenierung durch den Rezipienten und damit auf einen der vier von Fischer-Lichte als „richtungsweisend“ charakterisierten Aspekte von Theatralität.

Download PDF sample

Theatralisierung der Gesellschaft: Band 2: Medientheatralität und Medientheatralisierung by Herbert Willems


by Ronald
4.0

Rated 4.29 of 5 – based on 25 votes