German 5

New PDF release: Supply Chain Management: Optimierte Zusammenarbeit in der

By Prof. Dr.-Ing. Axel Kuhn, Dr.-Ing. Bernd Hellingrath (auth.)

ISBN-10: 3540654232

ISBN-13: 9783540654230

ISBN-10: 3662101416

ISBN-13: 9783662101414

Supply Chain administration (SCM) bedeutet, die Logistikkette ganzheitlich zu betrachten und zu optimieren, additionally hochproduktive Logistikstrukturen in Beschaffung,Produktion und Distribution zu schaffen. SCM hat zum Ziel, die Kosten und Durchlaufzeiten in der Lieferkette zu senken sowie die Lieferperformance und Kundenzufriedenheit zu erhöhen. Dies erfordert die optimierte Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette mit einem durchgängigen Informationsfluss sowie effiziente interne und externe Logistikprozesse. Das Buch hilft mittleren und großen Produktionsunternehmen sowie dem Handel, auf Marktveränderungen schnell und flexibel zu reagieren. Die Autoren vermitteln dem administration die Methodik von SCM als strategische Ausrichtung des Unternehmens und unterstützen den im Bereich Materialwirtschaft und Logistik tätigen Praktiker bei der unternehmensübergreifenden Einführung von offer Chain administration. Die Autoren sind ausgewiesene Fachleute auf den Gebieten Materialfluss und Logistik: Professor Dr.-Ing. Axel Kuhn ist Leiter des Fraunhofer-Instituts Materialfluss und Logistik in Dortmund und Leiter des Lehrstuhls Fabrikorganisation an der Fakultät Maschinenbau der Universität Dortmund. Dipl.-Inform. Bernd Hellingrath ist Leiter der Hauptabteilung Unternehmensmodellierung am Fraunhofer-Institut Materialfluss und Logistik in Dortmund.

Show description

Read Online or Download Supply Chain Management: Optimierte Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette PDF

Similar german_5 books

Download e-book for iPad: Energieversorgung und Verringerung der CO2-Emission: by Dr.-Ing. Diethard Schade, Dr. Wolfgang Weimer-Jehle (auth.)

Als Beitrag zu den internationalen Bemühungen zur Bekämpfung des Treibhauseffektes sollen die Kohlendioxidemissionen auch in Deutschland deutlich verringert werden. Muß die Kernenergie hierzu einen gewichtigen Beitrag leisten, oder kann das angestrebte Ziel auch bei gleichzeitigem Ausstieg aus der Kernenergie erreicht werden?

Gisela Frank's Anwenderleitfaden LAN: Grundlagenwissen über Netzwerke PDF

Die vorliegende Ausarbeitung solI allen Netzwerkinteressierten in Schulen und Betrieben einen breiten Uberblick tiber die Gesamtthe matik bieten. Ziel ist es, die vielen Einzelinformationen und neuen Begriffe, die dieses Themengebiet mit sich bringt, anschaulich darzustellen und zu erkHiren. Es wurde deshalb ganz bewul3t auf tiefergehende techni sche Einzelinformationen verzichtet, da sonst die Transparenz er heblich leiden wiirde.

Read e-book online Referenzmodellierung: Grundlagen, Techniken und PDF

Die Referenzmodellierungsforschung ist seit mehreren Jahren eine der zentralen Aufgaben der Wirtschaftsinformatik. Sowohl bei der methodischen und technischen Unterstützung der Referenzmodellierung als auch der referenzmäßigen inhaltlichen Beschreibung verschiedener Domänen sind in jüngster Zeit erhebliche Fortschritte zu verzeichnen, die im vorliegenden Sammelband dokumentiert sind.

Download e-book for iPad: Beispiele und Aufgaben zur Laplace-Transformation by Hans Josef Löhr

Die Anwendung der Laplace-Transformation in den Naturwissenschaften und der Technik gewinnt ständig an Bedeutung. Dies führt zwangsläufig dazu, daß diese Methode in die Stoffpläne für Mathematik der meisten Fachrichtungen an Technischen Hochschulen und Fachhochschulen aufgenommen werden wird. Im Hinblick auf ihre Verwendung in anderen Fächern, erscheint es sinnvoll, mit dem Studium möglichst früh zu beginnen, spätestens jedoch im dritten Semester.

Extra resources for Supply Chain Management: Optimierte Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette

Sample text

Die EheschlieBung setzt aber ein durchaus positives Zeichen: dass man willens ist, durch "dick und dunn" zu gehen. Lektion: Warum kooperieren und nicht fusionieren? Weil fusionieren eben weder geplant noch gewollt ist. Untemehmen bedeutet ihre Unabhangigkeit noch etwas. Vor allem aber flirchten sie sich vor allem Unproduktiven. Partnerschaft ist auf Vertrauen gegriindet und braucht deshalb eigentlich keinen Vertrag. Und wo man dennoch einen unterschreibt, sollte man sich nicht in Sicherheit wiegen, dass nun nichts mehr schief gehen konnte.

Nicht GroBe oder Marktanteile werden kunftig uber den Wettbewerbserfolg entscheiden, sondem die Kreativitat (und die Ausdauer), "Wertarchitekturen neu zu rekombinieren". Dazu gehOrt Mut. Und Ausdauer. " Will heiBen: Die Harten, die Markt und Marketing einem Produzenten zumuten, wird dieser konsequent an seinen Lieferanten weiterreichen. Wenn er welche hat - und praktisch jedes Untemehmen hat welche. Das Spiel geht also wie folgt: • Regel 1: Meine Kunden erwarten Verfugbarkeit jeder denkbaren Ware zu jeder denkbaren Zeit an jedem denkbaren Ort.

Beim SCM-Konzept geht es letzten Endes also u. a. darum, dass ein Prozess nur das herstellt, was der nachste Prozess benotigt und erst dann, wenn er es benotigt. Nicht nur im Untemehmen seiber, sondem auch bei den Partneruntemehmen in den vor- und nachgelagerten Stufen. Wir versuchen, aIle Prozesse im Verbund zu sehen - yom Endkunden zurUck zum Rohmaterial, in einem gleichmaBigen Fluss, ohne Umwege, der die kiirzesten Durchlaufzeiten, hOchste Qualitat und die niedrigsten Kosten erzeugt (siehe Abb.

Download PDF sample

Supply Chain Management: Optimierte Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette by Prof. Dr.-Ing. Axel Kuhn, Dr.-Ing. Bernd Hellingrath (auth.)


by Paul
4.2

Rated 4.82 of 5 – based on 31 votes