German 2

New PDF release: Sachlicher Bericht über das Glück, ein Morphinist zu sein:

By Hans Fallada

ISBN-10: 3746653274

ISBN-13: 9783746653273

Show description

Read Online or Download Sachlicher Bericht über das Glück, ein Morphinist zu sein: Geschichten PDF

Best german_2 books

New PDF release: Identität und Engagement im Alter: Eine empirische

Wie verlauft Identitatsentwicklung im modify? Obwohl zunachst als Frage pers- licher Lebensfuhrung aufzufassen, birgt die Thematik auch grosse gesellschaft- che Relevanz. Angesichts der wachsenden Gruppe von aktiven Alteren ist es hochste Zeit, sich dieser Frage zu stellen und den Mechanismen und Prozessen der Identitatsentwicklung im modify auf die Spur zu kommen.

Extra info for Sachlicher Bericht über das Glück, ein Morphinist zu sein: Geschichten

Example text

In diesen ersten Tagen am Alex kam ich tatsächlich mit niemandem zusammen, es gab keine Freistunde, und so hätte ich mit meinem Nikotinhunger kläglich Schiffbruch erlitten, wenn mir nicht bei einem nochmaligen Durchsuchen meiner Taschen zwei Zigarettenmundstücke in die Hände gefallen wären. Ich riß aus einem Handfeger eine lange Borste und steckte sie in die Bohrung des Mundstücks. Als ich sie wieder herauszog, saß sie voll von dem dicken braunen Niederschlag des Tabaks. Es schmeckte gallenbitter, aber es tat so gut, so gut, der ganze Körper genoß diesen klebrigen Saft und beruhigte sich.

Er saß hier für eine Schuld, die er, wenn auch verspätet, bezahlt hatte, sah mit jedem Tag seine kleine Praxis mehr schwinden und mußte hilflos ertragen, daß die Behörde Geld und Strafe schluckte. 57 Natürlich war er unendlich erregt, froh, einen Hörer gefunden zu haben, und schwatzte darauf los. Er machte es noch nicht einmal besonders grob, fünf, sechs Schritt vor jedem Wachtmeister brach er ab, um erst nach einer Respektspause wieder anzufangen. Aber er mißfiel einem dicken, schnauzbärtigen Wachbeamten, höchstwahrscheinlich, weil er Jude war – die meisten Beamten sind als ehemalige Unteroffiziere Antisemiten –, er bekam seinen Anschnauzer.

Es gab kein Feuer. Die Zigarette im Munde war unterdes halb aufgekaut, und so entdeckte ich an diesem Abend, wenn auch nicht das Feuerschlagen – das mußte ich noch manchen Abend üben –, so doch das Tabakkauen. Der Sinn mancher Redensarten, die wir heute noch gebrauchen, die aber in unserm Leben draußen längst ihre Bedeutung verloren haben, ging mir auf. In einem Gefängnis bestand die Gewohnheit, den Gefangenen nur einmal in vierundzwanzig Stunden einen Krug frischen Wassers zu geben. An zweimalige Wasserausgabe gewöhnt, hatte ich das schmutzige Wasser fortgegossen und bekam nun kein reines wieder.

Download PDF sample

Sachlicher Bericht über das Glück, ein Morphinist zu sein: Geschichten by Hans Fallada


by Robert
4.3

Rated 4.29 of 5 – based on 9 votes