German 5

Download PDF by Adolf Finger: Pseudorandom-Signalverarbeitung

By Adolf Finger

ISBN-10: 3322992209

ISBN-13: 9783322992208

ISBN-10: 3322992217

ISBN-13: 9783322992215

Effektivität und Störsicherheit bei der Erfassung, Übertragung und Verarbeitung von Informationen werden wesentlich durch die Leistungsfähigkeit von Algorithmen zur digitalen Signalverarbeitung bestimmt. Zunehmend kompliziertere Verfahren der Signalverarbeitung können in Kombination von und software program kostengünstig realisiert werden. Beispiele dafür sind die GPS-Empfänger, die auf der foundation des Korrelationsempfanges von Pseudorandom-Sequenzen, die von Navigationssatelliten ausgestrahlt werden, eine genaue Positionsbestimmung ermöglichen. Eine ähnliche shape der Pseudorandom-Signalverarbeitung bildet auch die Grundlage von Funknachrichten-Systemen. Die Erzeugung von zufallsähnlichen Signalfolgen, den sog. Pseudorandom oder Pseudonoise Codes, kann bis zu sehr großen Periodenlängen realisiert werden. Zur Theorie von Pseudorandom und Korrelations-Codes sind umfangreiche Ergebnisse bekannt, die fortlaufend erweitert werden. Dieses Buch gibt eine Einführung in die theoretischen Grundlagen und in die vielfältigen informationstechnischen Anwendungen der Pseudorandom-Signale. Dabei werden auch der Einsatz zur Fehlerraten-Messung, zur Signalwandlung und Verschlüsselung z.B. beim digitalen Hörrundfunk behandelt. Die Darstellung des Stoffes mit seinen Übungsbeispielen ermöglicht den Einsatz in Lehre und Forschung auf den Gebieten Elektrotechnik/Informationstechnik und Technischer Informatik.

Show description

Read or Download Pseudorandom-Signalverarbeitung PDF

Best german_5 books

Download e-book for kindle: Energieversorgung und Verringerung der CO2-Emission: by Dr.-Ing. Diethard Schade, Dr. Wolfgang Weimer-Jehle (auth.)

Als Beitrag zu den internationalen Bemühungen zur Bekämpfung des Treibhauseffektes sollen die Kohlendioxidemissionen auch in Deutschland deutlich verringert werden. Muß die Kernenergie hierzu einen gewichtigen Beitrag leisten, oder kann das angestrebte Ziel auch bei gleichzeitigem Ausstieg aus der Kernenergie erreicht werden?

Anwenderleitfaden LAN: Grundlagenwissen über Netzwerke - download pdf or read online

Die vorliegende Ausarbeitung solI allen Netzwerkinteressierten in Schulen und Betrieben einen breiten Uberblick tiber die Gesamtthe matik bieten. Ziel ist es, die vielen Einzelinformationen und neuen Begriffe, die dieses Themengebiet mit sich bringt, anschaulich darzustellen und zu erkHiren. Es wurde deshalb ganz bewul3t auf tiefergehende techni sche Einzelinformationen verzichtet, da sonst die Transparenz er heblich leiden wiirde.

Get Referenzmodellierung: Grundlagen, Techniken und PDF

Die Referenzmodellierungsforschung ist seit mehreren Jahren eine der zentralen Aufgaben der Wirtschaftsinformatik. Sowohl bei der methodischen und technischen Unterstützung der Referenzmodellierung als auch der referenzmäßigen inhaltlichen Beschreibung verschiedener Domänen sind in jüngster Zeit erhebliche Fortschritte zu verzeichnen, die im vorliegenden Sammelband dokumentiert sind.

Download e-book for kindle: Beispiele und Aufgaben zur Laplace-Transformation by Hans Josef Löhr

Die Anwendung der Laplace-Transformation in den Naturwissenschaften und der Technik gewinnt ständig an Bedeutung. Dies führt zwangsläufig dazu, daß diese Methode in die Stoffpläne für Mathematik der meisten Fachrichtungen an Technischen Hochschulen und Fachhochschulen aufgenommen werden wird. Im Hinblick auf ihre Verwendung in anderen Fächern, erscheint es sinnvoll, mit dem Studium möglichst früh zu beginnen, spätestens jedoch im dritten Semester.

Extra resources for Pseudorandom-Signalverarbeitung

Sample text

KKF, die abhängig von der Anfangsbedingung 10 ist. Die Normierung der AKF auf ihren Maximalwert erlaubt eine einheitliche Darstellung als Korrelationsfaktor. r('t) = R('t). 11) Wählt man die Integrationszeit so, daß sie gleich oder gleich einern Vielfachen der Periodendauer ist, so kann to = 0 gesetzt werden. 2]. 1]. 2 Korrelation diskreter periodischer Signale Aus Gründen der einfacheren Erzeugung und Signalverarbeitung kommen amplituden- und zeitdiskrete Signale und von diesen wiederum die Binärsignale in der Korrelationstechnik vorrangig zur Anwendung.

P - I repräsentiert wird. 69) so bilden diese Elemente einen Ring - den Restklassenring. Für die "Brauchbarkeit" der Definition nach GI. 69) ist Voraussetzung, daß, unabhängig welche Restklassenelemente zur Addition bzw. Multiplikation herangezogen werden, sich stets dieselbe Restklasse auf der rechten Seite von GI. 69) ergibt. B. B. {2} . {3} = {6} = {I} {l2} . {28} = {366} = {336 - 67· 5} = {I} 2 Beschreibung von Signalfolgen 52 Ebenso wie die ganzen Zahlen mod p, bilden die Restklassen bezüglich einer Primzahl p mit den nach GI.

Die Bezeichnungen werden in der Literatur nicht einheitlich verwendet, üblich sind auch "pseudostochastisch" und "pseudostatistisch". 3 Digitale Signale mit vorgebbaren Korrelationseigenschaften 21 vorwiegend nur die binären MF bekannt. Eine Übersicht der PR-Folgen bzw. 8. Dort sind auch nichtperiodische Folgen mit aufgeführt. Bei nichtperiodischen Folgen, die bekanntesten sind die Barker-Codes, ist es nicht üblich, von PseudozufallsSignalen zu sprechen, obwohl ein Vergleich mit Proben oder Abtastwerten aus einem Zufallsprozeß möglich wäre.

Download PDF sample

Pseudorandom-Signalverarbeitung by Adolf Finger


by Christopher
4.5

Rated 4.67 of 5 – based on 12 votes