German 11

Read e-book online Privatheit, Garten und politische Kultur: Von kommunikativen PDF

By Roswitha Terlinden (auth.), Siegfried Lamnek, Marie-Theres Tinnefeld (eds.)

ISBN-10: 3322976009

ISBN-13: 9783322976000

ISBN-10: 381003973X

ISBN-13: 9783810039736

Seit alters her hat der umhegte Garten eine besondere Bedeutung für die sozialen Beziehungen der Menschen. Er bildet einen fließenden Übergang zwischen intimen, privaten und öffentlichen Orten. In diesem Buch wird am Beispiel des Gartens gezeigt, wie die Spaltung von Öffentlichkeit und Privatheit verschwimmt.

Show description

Read Online or Download Privatheit, Garten und politische Kultur: Von kommunikativen Zwischenräumen PDF

Similar german_11 books

New PDF release: Zur Lebenslage von Kindern in Ein-Eltern-Familien

Das Buch zeichnet die Lebenslagen von Kindern in Ein-Eltern-Familien nach, welche weitgehend bestimmt werden durch die die familialen Verfügbarkeiten über sozio-ökonomische Ressourcen und der sich daraus für sie ergebenden Stellung im sozialen und gesellschaftlichen Raum. Drei typische Handlungsorientierungen der subjektiv erlebten und ausgestalteten Lebenslagen kennzeichnen die Herausbildung kindlicher Bewältigungsstrategien und Handlungskompetenzen in dieser Familienform: Autonomie, Ambiguität und Heteronomie, die im Hinblick auf die sozio-strukturellen Unterschiede von Ein-Eltern-Familien, additionally die Entstehungsbedingungen der Familie, das Familieneinkommen, die Wohnsituation, Stadt-Land-Unterschiede, Geschlechtsspezifische Unterschiede, Geschwisterbeziehungen, Vaterkontakte, soziale Netzwerke, Mediennutzung, Schul- und Freizeitsituation, untersucht wurden.

New PDF release: Soziale Sicherheit in Europa: Renten- und

Mit dem Beginn des gemeinsamen Waren-, Kapital- und Arbeitsmarktes am 1. Januar 1993 hat der Wirtschaftsverbund Europa eine neue Qualität erreicht. Braucht Europa jetzt auch ein gemeinsames Renten- und Sozialversicherungssystem? Der neue Tagungsband der Europa-Kolloquien im Alten Reichstag 1992 bringt dazu die hochaktuellen Beiträge von sixteen kompetenten Fachwissenschaftlern und Praktikern aus Großbritannien, der Bundesrepublik Deutschland, Schweden, Schweiz, Polen und der Tschechischen Republik.

Pädiatrie upgrade 2002: Weiter- und Fortbildung - download pdf or read online

Halten Sie Ihr Fachwissen updated! Aktuelle Themen aus der Facharztzeitschrift "Monatsschrift Kinderheilkunde" bilden die Grundlage für Ihre castle- und Weiterbildung. Die Beiträge sind hervorragend didaktische aufbereitet und die optimale Vorbereitung für die Facharztprüfung - sowohl für Prüfer wie Geprüfte!

Additional info for Privatheit, Garten und politische Kultur: Von kommunikativen Zwischenräumen

Sample text

Es ist eine soziale Tatsache, "dass wir private Räume (symbolische und buchstäbliche) brauchen und schätzen, nicht nur, weil wir sie intrinsisch einfach ftir wertvoll halten, sondern auch, weil wir in eben jenen (symbolischen und buchstäblichen) Räumen und Dimensionen Autonomie ausbilden, entwerfen und ausüben wollen; dazu gehört dann auch, dass wir selbst bestimmen wollen und können, wann wir allein, mit bestimmten anderen und mit beliebigen anderen zusammen sein wollen" (Rössler 2001: 137). 2 Privatheit und Öffentlichkeit - eine erste Annäherung Der Versuch, Privatheit und Öffentlichkeit trennscharf zu halten, wirft einige Probleme auf: Die Vorstellungsinhalte beider Begriffe sind einem ständigen intra- und interkulturellen Wandel unterworfen und Versuche von Realdefinitionen sind damit bestenfalls eine Momentaufnahme mit begrenzter Abbildungsadäquanz.

Im Übrigen ist diese Formulierung analog zum Problem der Zeit zu formulieren. Auch Zeit in einem soziologisch nicht trivialen Sinne lässt sich nur in der Zeit denken, also ein Nacheinander von Ereignissen muss bereits vorausgesetzt werden, damit so etwas wie soziale Zeit kontingent entstehen kann (vgl. Nassehi 1993). Räume müssen also praktisch erschlossen werden: Durch Betrachter von Fassaden, durch Bewohner von Häusern und Wohnungen, durch Besucher von Museen, durch Kunden von Geschäften oder Restaurants, durch Leute die sich in Gärten aufhalten und so weiter.

61), das durch eine geschickte Anordnung von Bäumen, Sträuchern und Hecken den Blick auf sensible Bereiche aus fast jeder Perspektive effektiv verdeckt. Das schmiedeeiserne Tor und die Gitter an den Fenstern im Erdgeschoß machen zudem unmissverständlich klar, dass hier privat noch wirklich privat sein soll und privat sein kann. Und selbst ohne Bepflanzung würde allein durch die Grundstücksgröße eine räumliche Distanz die Bewahrung des Privaten ermöglichen, was wieder auf die Raumbezogenheit, aber auch auf soziale Ungleichheiten im Kontext von Privatheit und Öffentlichkeit, von Distanz und Nähe verweist.

Download PDF sample

Privatheit, Garten und politische Kultur: Von kommunikativen Zwischenräumen by Roswitha Terlinden (auth.), Siegfried Lamnek, Marie-Theres Tinnefeld (eds.)


by David
4.5

Rated 4.59 of 5 – based on 10 votes