German 5

Download e-book for iPad: PSpice: Eine Einführung by Harun Duyan, Guido Hahnloser, Dirk H. Traeger (auth.)

By Harun Duyan, Guido Hahnloser, Dirk H. Traeger (auth.)

ISBN-10: 3322967484

ISBN-13: 9783322967480

ISBN-10: 3519101432

ISBN-13: 9783519101437

Aus dem Inhalt: deploy und Konfiguration / Eingabe der Bauelemente / PSpice keep watch over / Shell / das Hauptmenü / Praktisches Arbeiten mit PSpice / Darstellungsarten der Ergebnisausgabe

Show description

Read Online or Download PSpice: Eine Einführung PDF

Best german_5 books

New PDF release: Energieversorgung und Verringerung der CO2-Emission:

Als Beitrag zu den internationalen Bemühungen zur Bekämpfung des Treibhauseffektes sollen die Kohlendioxidemissionen auch in Deutschland deutlich verringert werden. Muß die Kernenergie hierzu einen gewichtigen Beitrag leisten, oder kann das angestrebte Ziel auch bei gleichzeitigem Ausstieg aus der Kernenergie erreicht werden?

Download e-book for kindle: Anwenderleitfaden LAN: Grundlagenwissen über Netzwerke by Gisela Frank

Die vorliegende Ausarbeitung solI allen Netzwerkinteressierten in Schulen und Betrieben einen breiten Uberblick tiber die Gesamtthe matik bieten. Ziel ist es, die vielen Einzelinformationen und neuen Begriffe, die dieses Themengebiet mit sich bringt, anschaulich darzustellen und zu erkHiren. Es wurde deshalb ganz bewul3t auf tiefergehende techni sche Einzelinformationen verzichtet, da sonst die Transparenz er heblich leiden wiirde.

Referenzmodellierung: Grundlagen, Techniken und - download pdf or read online

Die Referenzmodellierungsforschung ist seit mehreren Jahren eine der zentralen Aufgaben der Wirtschaftsinformatik. Sowohl bei der methodischen und technischen Unterstützung der Referenzmodellierung als auch der referenzmäßigen inhaltlichen Beschreibung verschiedener Domänen sind in jüngster Zeit erhebliche Fortschritte zu verzeichnen, die im vorliegenden Sammelband dokumentiert sind.

Beispiele und Aufgaben zur Laplace-Transformation by Hans Josef Löhr PDF

Die Anwendung der Laplace-Transformation in den Naturwissenschaften und der Technik gewinnt ständig an Bedeutung. Dies führt zwangsläufig dazu, daß diese Methode in die Stoffpläne für Mathematik der meisten Fachrichtungen an Technischen Hochschulen und Fachhochschulen aufgenommen werden wird. Im Hinblick auf ihre Verwendung in anderen Fächern, erscheint es sinnvoll, mit dem Studium möglichst früh zu beginnen, spätestens jedoch im dritten Semester.

Additional info for PSpice: Eine Einführung

Example text

Lt. 3-1: Beispiel für eine frequenzmodulierte Spannung: r---------------------------- ,,, ,, ---------------------T m ,,' 0 ,, , ,,, ,, ,'co'" r . ,,' 0 ,,, ,, ,,, , '" 'oD :0 , r . ,, ,, ,,, , , '" ~ 'V". :0 ,,, ,,, , ,, ,~N'" : o· , ,,, , ,,, , , , ~------------~:-~-~-=-~-~-~-~-~----~-------------~------ ______ +~ ~. ~. r ... D 49 analog für eine solche stromquelle: IFMOD 1 0 SFFM (3A 1A 10Hz 43Hz) Ersatzwerte: Parameter Abk. Einheit PSpice Ersatzwert Gleichspannungs(-strom) Offset voff (ioff) V (A) --- Spitzenwert der Amplitude vamp I (iampl) V (A) --- Trägerfrequenz fe Hz Modulationsgrad mod --- Modulationsfrequenz fm Hz l/TSTOP*) 0 l/TSTOP*) *) l/TSTOP bzw.

Spannungspulsguelle: Die Abkürzung für Spannungsquellen allgemein ist "V". Durch den Zusatz "PULSE" wird eine Pulsquelle definiert. 26 Eingabesyntax: VXXXXXXX n+ n- PULSE «Parameterliste» mit n+ n- Knotennummer Pluspol Knotennummer Minuspol Die Parameterliste enthält folgende Angaben in der angegebenen Reihenfolge: Parameter Bezeichnung lt. PSpice Abkürzung lt. 5s) r---------------------------------------- 1 1 1 ------------T 01 10 I .... , rco 1 1 1 1 1 . ~~~----------------: (/) :> o o N (/) :> ~~~~~------------------------------~~ ....

0 ~ a 31 Ersatzwerte: Größe Abk. Einheit PSpice Ersatzwerte Anfangsspannung vI V Endspannung v2 V ----- Verzögerung beim start td s 0 Anstiegszeit tr s TSTEP*) Abfallzeit tf s TSTEP*) Pulsweite pw s TSTOP*) Periodendauer per s TSTOP*) *) Die Werte TSTEP und TSTOP werden aus einer evtl. Tran"- Anweisung übernommen. 32 Strompulsguelle: Die Abkürzung für stromquellen allgemein ist "I". Durch den Zusatz "PULSE" wird eine Pulsquelle definiert. 1XXXXXXX n+ n- PULSE «parameterliste» Die Parameterliste enthält folgende Angaben in der angegebenen Reihenfolge: Parameter Bezeichnung lt.

Download PDF sample

PSpice: Eine Einführung by Harun Duyan, Guido Hahnloser, Dirk H. Traeger (auth.)


by Brian
4.0

Rated 4.65 of 5 – based on 42 votes