German 11

Get Klinische Geriatrie PDF

By J.-C. Jüchtern, H. Brandenburg (auth.), Prof. Dr. med. Thorsten Nikolaus, Dr. med. Clemens Becker, Prof. Dr. med. Peter Oster, Priv.-Doz. Dr. med. M.P.H., Dipl.-Soz.wiss. Ludger Pientka, Prof. Dr. med. Günter Schlierf, Dr. med. Wolfgang von Renteln-Kruse

ISBN-10: 3642596916

ISBN-13: 9783642596919

ISBN-10: 3642640877

ISBN-13: 9783642640872

Die Fortschritte der Medizin haben zu einer Verlängerung der Lebenserwartung geführt. Der Anteil der über 65jährigen Menschen nimmt weiter zu und stellt die Gesellschaft und das Gesundheitswesen vor grosse Aufgaben. Zeit für das Standardwerk der Klinischen Geriatrie, das den Wissensdurst der Fachärzte für Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Psychiatrie und Physikalische und Rehabilitative Medizin stillen kann: Der wissenschaftlich tätige Geriater erhält mit den "state-of-the-art"-Kapiteln eine Übersicht zu den aktuellen Forschungsergebnissen auf dem jeweiligen Gebiet. Der in der Praxis tätige Kollege findet eine klar gegliederte, anwendungsorientierte Anleitung zur Diagnostik und Therapie seiner älteren Patienten. Der scholar wird angeregt, sich mit dem Gebiet der Geriatrie auseinanderzusetzen. Die einzelnen Kapitel wurden einem strengen internen Reviewerverfahren unterzogen. Wichtige Kernthemen des Nachschlagewerkes sind die typische geriatrische Vorgehensweise in Diagnostik und Therapie, das geriatrische Assesment und die Arbeit im therapeitischen group sowie die Darstellung geriatrischer Syndrome und wichtiger Erkrankungen im hohen Lebensalter. In den Zeiten rationierter finanzieller Ressourcen liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der evidenz-basierten Medizin und der Qualitätssicherung.

Show description

Read Online or Download Klinische Geriatrie PDF

Similar german_11 books

Get Zur Lebenslage von Kindern in Ein-Eltern-Familien PDF

Das Buch zeichnet die Lebenslagen von Kindern in Ein-Eltern-Familien nach, welche weitgehend bestimmt werden durch die die familialen Verfügbarkeiten über sozio-ökonomische Ressourcen und der sich daraus für sie ergebenden Stellung im sozialen und gesellschaftlichen Raum. Drei typische Handlungsorientierungen der subjektiv erlebten und ausgestalteten Lebenslagen kennzeichnen die Herausbildung kindlicher Bewältigungsstrategien und Handlungskompetenzen in dieser Familienform: Autonomie, Ambiguität und Heteronomie, die im Hinblick auf die sozio-strukturellen Unterschiede von Ein-Eltern-Familien, additionally die Entstehungsbedingungen der Familie, das Familieneinkommen, die Wohnsituation, Stadt-Land-Unterschiede, Geschlechtsspezifische Unterschiede, Geschwisterbeziehungen, Vaterkontakte, soziale Netzwerke, Mediennutzung, Schul- und Freizeitsituation, untersucht wurden.

Soziale Sicherheit in Europa: Renten- und by Günther Lottes (auth.), Günther Lottes Prof. Dr. (eds.) PDF

Mit dem Beginn des gemeinsamen Waren-, Kapital- und Arbeitsmarktes am 1. Januar 1993 hat der Wirtschaftsverbund Europa eine neue Qualität erreicht. Braucht Europa jetzt auch ein gemeinsames Renten- und Sozialversicherungssystem? Der neue Tagungsband der Europa-Kolloquien im Alten Reichstag 1992 bringt dazu die hochaktuellen Beiträge von sixteen kompetenten Fachwissenschaftlern und Praktikern aus Großbritannien, der Bundesrepublik Deutschland, Schweden, Schweiz, Polen und der Tschechischen Republik.

Prof. Dr. W. Handrick, C. von Eiff (auth.), Professor Dr.'s Pädiatrie upgrade 2002: Weiter- und Fortbildung PDF

Halten Sie Ihr Fachwissen updated! Aktuelle Themen aus der Facharztzeitschrift "Monatsschrift Kinderheilkunde" bilden die Grundlage für Ihre citadel- und Weiterbildung. Die Beiträge sind hervorragend didaktische aufbereitet und die optimale Vorbereitung für die Facharztprüfung - sowohl für Prüfer wie Geprüfte!

Additional info for Klinische Geriatrie

Example text

Der Preis kann sich an den durchschnittlichen Kosten der jeweiligen Leistungseinheit oder an Benchmarks (Expertenempfehlungen ftir minimale und maximale Anteile; Referenzwerte ftir Bestlosungen) tiber alle Krankenhauser orientieren. Seit Einftihrung der Fallpauchalen ftir etwa 20 % der medizinischen Leistungen ist die Verweildauer in diesen Bereichen deutlich gesunken. Dies zeigt die Steuerungswirkung von Fallpauschalen auf die medizinische Leistungserbringung (vgl. Bundesministerium ftir Gesundheit 1995).

Mit steigendem Alter kommt es damit zu einer zunehmenden intra- und interindividuellen Variabi litat. 1 Grundlagen des physiologischen Alterns Das bisher sehr bruchstiickhafte Wissen iiber den AlterungsprozeB und seine Ursachen hat eine Vielzahl von Theorien hervorgebracht, die das komplexe Geschehen des Alterns jedoch nur teilweise erklaren konnen (McClearn 1997; Ershler u. Longo 1997). Alternsprozesse betreffen aIle lebenden Organismen (Universalitat). Das Altern wird wahrscheinlich multifaktoriell verursacht, wobei die genetische Komponente von Bedeutung ist.

T. uber eine Erhohung des Schlagvolumens kompensiert werden. Die HerzgroBe bleibt im Alter unverandert, obwohl die Herzwanddicke des linken Ventrikels leicht zunimmt. Die frudiastolische Fullungsrate nimmt ab, wird aber durch eine verstarkte Vorhofkontraktion kompensiert. Das endsystolische und das Schlagvolumen zeigen im Alter keine Veranderung trotz einer Zunahme der Nachlast ("afterload«) infolge der ErhOhung des systolischen Blutdrucks in Ruhe. B. Abnahme der Gesamtmuskelmasse). Funktionelle StOrungen der Herzaktion gehen oft auf Veranderungen des Erregungsleitungssystems zuruck, das teilweise durch Kollagen ersetzt wird.

Download PDF sample

Klinische Geriatrie by J.-C. Jüchtern, H. Brandenburg (auth.), Prof. Dr. med. Thorsten Nikolaus, Dr. med. Clemens Becker, Prof. Dr. med. Peter Oster, Priv.-Doz. Dr. med. M.P.H., Dipl.-Soz.wiss. Ludger Pientka, Prof. Dr. med. Günter Schlierf, Dr. med. Wolfgang von Renteln-Kruse


by David
4.0

Rated 5.00 of 5 – based on 30 votes