German 5

Gunther Birkel's Aufwandsminimierter Wissenserwerb für die Diagnose in PDF

By Gunther Birkel

ISBN-10: 3540588698

ISBN-13: 9783540588696

ISBN-10: 3662112051

ISBN-13: 9783662112052

Die vorliegende Dissertation entstand während meiner Tätigkeit als wissen­ schaftlicher Mitarbeiter am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissen­ schaften (iwb) der Technischen Universität München. Den Herren Prof. Dr. -lng. J. Milberg und Prof. Dr. -Ing. G. Reinhart, den Leitern dieses Instituts, gilt mein besonderer Dank für die wohlwollende Förderung und großzügige Unterstützung meiner Arbeit. Herrn Prof. Dr. -lng. okay. Bender, dem Leiter des Lehrstuhls für Informations­ technik im Maschinenwesen der Technischen Universität München, danke ich für die Übernahme des Korreferates und die aufmerksame Durchsicht der Arbeit. Darüber hinaus möchte ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts und allen Studenten, die mich bei der Erstellung meiner Arbeit unterstützt haben, recht herzlich danken. München, Oktober 1994 Gunther Birkel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1. 1 Ausgangssituation 1 1. 2 Zielsetzung three 1. three Vorgehensweise three 2 Wissenserwerb für die Diagnose in Produktionszellen - Stand der Technik five 2. 1 Übersicht five 2. 2 versatile Produktionssysteme five 2. 2. 1 Struktur der flexiblen Produktion five 2. 2. 2 Informationsverarbeitung in der flexiblen Produktion 7 2. three Diagnose in flexiblen Produktionssystemen nine 2. three. 1 Gegenstand der Diagnose nine 2. three . 2 Diagnose auf unterschiedlichen Hierarchieebenen 10 2. four Diagnose auf Zellenebene thirteen 2. four. 1 Diagnoseverfahren thirteen 2. four. 2 Wissensbasierte Diagnose sixteen 2. four. three Bestehende wissensbasierte Diagnosesysteme 19 2. five Wissenserwerb für die Diagnose auf Zellenebene 22 2. five. 1 Relevantes Wissen für die Diagnose 22 2. five. 2 Bestehende Verfahren zum Wissenserwerb 24 2.

Show description

Read or Download Aufwandsminimierter Wissenserwerb für die Diagnose in flexiblen Produktionszellen PDF

Best german_5 books

Download e-book for iPad: Energieversorgung und Verringerung der CO2-Emission: by Dr.-Ing. Diethard Schade, Dr. Wolfgang Weimer-Jehle (auth.)

Als Beitrag zu den internationalen Bemühungen zur Bekämpfung des Treibhauseffektes sollen die Kohlendioxidemissionen auch in Deutschland deutlich verringert werden. Muß die Kernenergie hierzu einen gewichtigen Beitrag leisten, oder kann das angestrebte Ziel auch bei gleichzeitigem Ausstieg aus der Kernenergie erreicht werden?

Get Anwenderleitfaden LAN: Grundlagenwissen über Netzwerke PDF

Die vorliegende Ausarbeitung solI allen Netzwerkinteressierten in Schulen und Betrieben einen breiten Uberblick tiber die Gesamtthe matik bieten. Ziel ist es, die vielen Einzelinformationen und neuen Begriffe, die dieses Themengebiet mit sich bringt, anschaulich darzustellen und zu erkHiren. Es wurde deshalb ganz bewul3t auf tiefergehende techni sche Einzelinformationen verzichtet, da sonst die Transparenz er heblich leiden wiirde.

New PDF release: Referenzmodellierung: Grundlagen, Techniken und

Die Referenzmodellierungsforschung ist seit mehreren Jahren eine der zentralen Aufgaben der Wirtschaftsinformatik. Sowohl bei der methodischen und technischen Unterstützung der Referenzmodellierung als auch der referenzmäßigen inhaltlichen Beschreibung verschiedener Domänen sind in jüngster Zeit erhebliche Fortschritte zu verzeichnen, die im vorliegenden Sammelband dokumentiert sind.

New PDF release: Beispiele und Aufgaben zur Laplace-Transformation

Die Anwendung der Laplace-Transformation in den Naturwissenschaften und der Technik gewinnt ständig an Bedeutung. Dies führt zwangsläufig dazu, daß diese Methode in die Stoffpläne für Mathematik der meisten Fachrichtungen an Technischen Hochschulen und Fachhochschulen aufgenommen werden wird. Im Hinblick auf ihre Verwendung in anderen Fächern, erscheint es sinnvoll, mit dem Studium möglichst früh zu beginnen, spätestens jedoch im dritten Semester.

Additional info for Aufwandsminimierter Wissenserwerb für die Diagnose in flexiblen Produktionszellen

Sample text

Im Rahmen des Rückflusses von Wissen soll es die Bereitstellung von aktuellem Diagnosewissen für das Produktionsumfeld ermöglichen. Dieses Diagnosemodell soll in einem externen Datenspeicher, der den Diagnosesystemen vorgelagert ist, bereitgestellt werden (vgl. 2). Mittels entsprechender Schnittstellen zu diesem Datenspeicher: • kann dadurch jedes einzelne Diagnosesystem das zum jeweiligen Zeitpunkt benötigte Wissen aus dem externen Datenspeicher in die systeminternen Modellstrukturen seiner Wissensbasis laden.

Eine Minimierung des Aufwands für den Wissenserwerb erfordert sowohl die Berücksichtigung der erarbeiteten Anforderungen an die Erfassung als auch an die Bereitstellung von Wissen. Ein Konzept, das diese Anforderungen berücksichtigt, soll im folgenden entwickelt werden. 1 Übersicht In diesem Kapitel wird ein Konzept entwickelt, dessen übergeordnetes Ziel die Minimierung des Aufwands beim Wissenserwerb für die Diagnose in Produktionszellen darstellt. Hierfür wird in einem ersten Schritt, basierend auf dem gestellten Anforderungsprofil, ein Ansatz zur Minimierung des Aufwands für den Wissenserwerb erarbeitet.

Für einen umfassenden Erwerb des Diagnosewissens, müssen alle diese Entstehungsphasen von Wissen berücksichtigt werden. 1 Strukturierung von Wissen gemäß seiner Repräsentation im Produktionsumfeld Um das Diagnosewissen aus den verschiedenen Bereichen des Produktionsumfelds zu erwerben, muß es aus den unterschiedlichen Wissensquellen (vgl. 6) erfaßt werden, bevor es den Diagnosesystemen an den Produktionszellen bereitgestellt werden kann (vgl. 2). In diesen Wissenquellen liegt das Wissen in unterschiedlichen Repräsentationsformen vor: • gedanklich in Form von Expertenwissen, • datentechnisch gespeichert in rechnergestützten Systeme sowie • schriftlich und grafisch in Form von Unterlagen.

Download PDF sample

Aufwandsminimierter Wissenserwerb für die Diagnose in flexiblen Produktionszellen by Gunther Birkel


by Kevin
4.3

Rated 4.37 of 5 – based on 8 votes